Diabetes und Parodontitis (Zahnfleischerkrankung)

Ein Überblick über die Zusammenhänge zwischen Diabetes & Zahnfleischerkrankungen, einschließlich der Symptome, die bei einem Patienten auftreten können.

Download als PDF mit der Option, Ihre Praxisinformationen einzufügen
Geben Sie in den nachstehenden Feldern Informationen über Ihre Praxis ein. Diese erscheinen beim Ausdrucken dann oben auf jeder Patienteninformationsseite.
Ihr Name:
 
Praxis:
 
Telefonnummer oder E-Mail-Adresse:
 

BEEINTRÄCHTIGT DIABETES DIE MUNDGESUNDHEIT?

Wenn Sie an Diabetes leiden, kann dieser zahlreiche Teile Ihres Körpers in Mitleidenschaft ziehen. Einschließlich Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches. Die Wirkung ist umso größer, je weniger gut Ihr Blutzucker überwacht wird, da es dadurch schwieriger ist, bakteriellen Infektionen zu begegnen.

Plaquebildung

Zahnbelag oder Plaque ist eine durchsichtige klebrige Bakterienschicht, die sich auf den Zähnen bildet. Wenn sie nicht entfernt wird kann sie zu Entzündungen führen, wie zum Beispiel zu Zahnfleischerkrankungen.

Plaquebildung

Wenn Ihr hoher Blutzucker nicht überwacht wird, können Sie möglicherweise mehr Zahnbelagbakterien aufweisen als die meisten anderen Menschen. Das heißt, Sie sind stärker von Problemen mit der Mundgesundheit bedroht.

Zahnfleischentzündung (Gingivitis)

Die Gingivitis ist eine Erkrankung des Zahnfleisches. Sie wird durch eine Anhäufung von Plaque und Zahnstein auf den Zähnen und Zahnfleisch verursacht.

Wenn Sie an Diabetes leiden, fällt es Ihrem Körper schwerer, die Plaquebakterien zu beherrschen. Aus diesem Grund erleiden Diabetikerinnen und Diabetiker mit einer 3 bis 4 Mal größeren Wahrscheinlichkeit eine Erkrankung des Zahnfleisches.

Suchen Sie unbedingt Ihre Zahnärztin bzw. Ihren Zahnarzt auf, wenn Sie eines oder mehrere der folgenden Symptome aufweisen:

Gerötetes und geschwollenes Zahnfleisch

  • Gerötetes Zahnfleisch
  • Gesschwollenes oder empfindliches Zahnfleisch
  • Schnell blutendes Zahnfleisch

Erkrankung des Zahnfleisches (Parodontitis)

Bleibt eine Gingivitis unbehandelt, kann sie sich zu einer Parodontitis auswachsen. Dabei handelt es sich um eine schwerwiegende Erkrankung des Zahnfleisches. Mit der Zeit kann sie dazu führen, dass sich Ihr Zahnfleisch von Ihren Zähnen zurückzieht, und diese dadurch locker werden.

Auch die Mundgesundheit hat Auswirkungen auf den Diabetes. Das Vorliegen einer Entzündung wie einer Zahnfleischerkrankung kann Auswirkungen auf Ihren Blutzucker haben. Allein schon aus diesem Grund ist es überaus wichtig, zu Hause eine gründliche Pflege der Mundgesundheit zu betreiben. Das schützt Ihre Mundgesundheit und unterstützt die Behandlung Ihres Diabetes.

Verwenden Sie unbedingt Ihr Blutzuckermessgerät! Es unterstützt Sie bei der Überwachung Ihres Blutzuckerspiegels und dabei, Ihre Mundgesundheit zu bewahren.

 

Möchten Sie mehr über Diabetes und Mundgesundheit erfahren? Dann sprechen Sie mit Ihrer Zahnärztin oder Ihrem Zahnarzt.

Download als PDF mit der Option, Ihre Praxisinformationen einzufügen
Geben Sie in den nachstehenden Feldern Informationen über Ihre Praxis ein. Diese erscheinen beim Ausdrucken dann oben auf jeder Patienteninformationsseite.
Ihr Name:
 
Praxis:
 
Telefonnummer oder E-Mail-Adresse:
 
Congrats

Herzlichen Glückwunsch!

Aufgrund der Informationen in Ihrem Profil, sieht es so aus, als hätten Sie die Prüfung bestanden. Da Sie jetzt zur Praxis übergehen, möchten wir Sie über neue Fortbildungskurse, Ankündigungen und andere Quellen, zu denen Sie nun als praktizierender Zahnarzt Zugang haben, auf dem Laufenden halten.

Nehmen Sie sich bitte einen Moment Zeit, um Ihr Profil zu aktualisieren.

Wir empfehlen Ihnen auch den Graduating Student Bereich für Absolventen zu gehen. Hier finden Sie Tipps und weitere Informationen zu Quellen für den Praxisaufbau.