Aktueller Stand zum Thema Demineralisierung/Remineralisierung

Mark E. Jensen, MS, DDS, PhD; Robert V. Faller, BS

Markieren Sie den Fortschritt Ihrer aktuellen Arbeit und fahren Sie später an dieser Stelle mit dem Kurs fort. (Anmeldung erforderlich)

Die optische Transillumination hat mit einem Instrument namens DIFOTI für die Früherkennung von demineralisiertem Zahnschmelz einen neuen Entwicklungsschritt erreicht. Es ist als System für die klinische Anwendung von Electro-Optical Sciences, Inc. im Handel erhältlich. Schneiderman et al.20 veröffentlichten Ergebnisse aus In-vitro-Untersuchungen, die bei Initialkaries eine höhere Sensibilität als Bissflügelaufnahmen aufweisen. Keem und Elbaum21 kamen bei der Auswertung von In-vitro-Daten zu dem Ergebnis, dass DIFOTI im Vergleich zu Röntgenaufnahmen überlegen war: „keine ionisierende Strahlung, kein Film, Diagnose in Echtzeit und höhere Sensibilität bei der Erkennung von Initialläsionen, die bei Röntgenaufnahmen fehlt.“ Young22 untersuchte DIFOTI und DIAGNOdent in Bezug auf ihre klinische Anwendbarkeit und Möglichkeiten für die Erkennung und Behandlung von Initialkaries.

IMG
IMG
IMG
IMG
Video
Experts / Advisory
Transkript
Close Button
Kurs speichern Close
Congrats

Herzlichen Glückwunsch!

Aufgrund der Informationen in Ihrem Profil, sieht es so aus, als hätten Sie die Prüfung bestanden. Da Sie jetzt zur Praxis übergehen, möchten wir Sie über neue Fortbildungskurse, Ankündigungen und andere Quellen, zu denen Sie nun als praktizierender Zahnarzt Zugang haben, auf dem Laufenden halten.

Nehmen Sie sich bitte einen Moment Zeit, um Ihr Profil zu aktualisieren.

Wir empfehlen Ihnen auch den Graduating Student Bereich für Absolventen zu gehen. Hier finden Sie Tipps und weitere Informationen zu Quellen für den Praxisaufbau.