Aktueller Stand zum Thema Demineralisierung/Remineralisierung

Mark E. Jensen, MS, DDS, PhD; Robert V. Faller, BS

Markieren Sie den Fortschritt Ihrer aktuellen Arbeit und fahren Sie später an dieser Stelle mit dem Kurs fort. (Anmeldung erforderlich)

In der Vergangenheit bestand die Standardmethode bei einer Kariesdiagnose aus einer „visuellen und taktilen“ Untersuchung des Zahns, verbunden mit einer konventionellen Zahnfilmaufnahme. Nach und nach ist die Transillumination (fiber-optic transillumination) zu einem festen Bestandteil bei der Kariesdiagnostik in der Praxis geworden. Im letzten Jahrzehnt ist häufiger die Laserfluoreszenz bei Fissuren- und Grübchenkaries als klinisches Instrument zum Einsatz gekommen. Die Glasfaser-Transillumination hat sich mit der Einführung des DIFOTI-Systems weiterentwickelt. DIFOTI ist ein geschützter Markenname, der für „Digital Imaging Fiber-Optic Trans-Illumination“ steht. Dieses System steht seit einigen Jahren für die klinische Praxis zu Verfügung. Andere vielversprechende Methoden zur Erkennung von Karies umfassen die Messung des elektrischen Widerstands und die quantitative Laser-Fluoreszenz (QLF). Die konventionellen Röntgenaufnahmen werden nach und nach durch die verschiedenen Arten der digitalen Radiographie ersetzt und in naher Zukunft könnten auch einige Fortschritte in der quantitativen digitalen Radiographie zu erwarten sein. Das zuvor zitierte Symposium des NIH zur Kariesbehandlung15beschäftigte sich mit unterschiedlichen Methoden zur Früherkennung und Vermessung von Karies, doch für die Einführung der meisten Methoden fehlten überzeugende Belege. Das Konzept ist jedoch für eine frühe klinische Beurteilung von Läsionen wesentlich, damit deren Fortschreiten gestoppt werden kann, bevor sie irreversibel sind und restauriert werden müssen. Noch besser ist es, darüber nachzudenken, Kariesläsionen in einem sehr frühen Stadium erkennen und quantitativ messen zu können. Ziel ist es dann, eine „Remineralisierungstherapie“ einzusetzen, um die Läsionen zum Beispiel mit fluoridierter Zahncreme umzukehren, deren klinische Wirksamkeit nachweislich belegt ist, während man quantitative Früherkennungsmethoden verwendet, um den Fortschritt der Therapie zu beurteilen. Spezifische Empfehlungen für Patienten oder sogar für spezifische Läsionen könnten gemacht werden und deren Wirksamkeit überwacht werden, lange, bevor eine Restauration notwendig würde.

Video
Experts / Advisory
Transkript
Close Button
Kurs speichern Close
Congrats

Herzlichen Glückwunsch!

Aufgrund der Informationen in Ihrem Profil, sieht es so aus, als hätten Sie die Prüfung bestanden. Da Sie jetzt zur Praxis übergehen, möchten wir Sie über neue Fortbildungskurse, Ankündigungen und andere Quellen, zu denen Sie nun als praktizierender Zahnarzt Zugang haben, auf dem Laufenden halten.

Nehmen Sie sich bitte einen Moment Zeit, um Ihr Profil zu aktualisieren.

Wir empfehlen Ihnen auch den Graduating Student Bereich für Absolventen zu gehen. Hier finden Sie Tipps und weitere Informationen zu Quellen für den Praxisaufbau.